Unsere Reisephilosophie

Bewusstes Reisen

Trinidad &Tobago ist wahrhaftig ein Exot unter den Reisezielen und etwas ganz besonderes. Weitab vom Massentourismus lassen sich hier einzigartige Erfahrungen sammeln. Es liegt uns von KOLIBRI-REISEN daher sehr am Herzen, dass Sie nicht nur Eindrücke "konsumieren", sondern auch Zeit haben mit der einheimischen Kultur und Lebensart in Berührung zu kommen. Kontakte lassen sich mit uns leicht knüpfen und die Mentalitäten der Inseln gut kennenlernen.

Neben kulturellen Begegnungen sind das Erkunden der Tier- und Pflanzenwelt sowie das Entdecken landschaftlicher Eigenheiten der tropischen Inseln wichtige Bestandteile unserer Reisen. Auf unseren Tagesausflügen, beispielsweise beim Wandern durch den Regenwald, geben wir Ihnen genügend Zeit, um die vielfältigen Eindrücke aufnehmen zu können.

So können Sie die Erlebnisse und das Lebensgefühl mit nach Hause nehmen. Sie werden sich später immer gerne an Trinidad & Tobago und Ihre einzigartige Reise erinnern und vielleicht auch manche Dinge zu Hause in einem anderen Licht betrachten.

Reisen mit Verantwortung

Wir verstehen uns als Förderer des sanften Tourismus. Das heißt wir möchten sowohl die Natur, in der wir uns bewegen und die wir entdecken wollen, als auch unsere trinidadischen Gastgeber respektvoll behandeln. Unsere langjährigen Partner vor Ort, zu denen wir ein zumeist ein freundschaftliches und gleichberechtigtes Verhältnis pflegen, wollen die Ursprünglichkeit ihrer Inseln ebenso schützen. Wir möchten sie dabei unterstützen und übernehmen dabei Verantwortung: Während unserer Touren tragen wir Sorge dafür, dass Umwelt und Natur geschont sowie Sitten und Gebräuche unserer einheimischen Freunde respektiert werden.

Auf Trinidad & Tobago gibt es keinen Massentourismus. So soll es nach unseren Vorstellungen auch auf Dauer bleiben. Unser Anspruch ist deshalb, ausschließlich Individualreisende oder kleine Reisegruppen auf die Inseln zu bringen. Als verantwortlicher Reiseveranstalter handeln wir nachhaltig und kultur- und umweltbewusst.

Aktiv für Nachhaltigkeit

Zertifizierung durch CSR Siegel

Wir stehen ganz hinter unserer Philosophie: Seit 2010 ist KOLIBRI-REISEN offiziell CSR-zertifiziert. Mit unserem Engagement für CSR leisten wir einen freiwilligen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung der Reisebranche und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.

Was ist CSR? Corporate Social Reponsibility - auf Deutsch: Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung - beschreibt die Verantwortung von Unternehmen ihr Wachstum ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltig zu gestalten, um somit der gesamten Branche eine Chance auf nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen. Jedes Unternehmen, jede Branche, so auch KOLIBRI-REISEN und die Tourismusbranche, stehen dabei vor individuellen Hausforderungen. Wer jedoch CRS-zertifiziert werden möchte, muss diese Verantwortung in seiner Unternehmensphilosophie verankern und seine Ernsthaftigkeit durch regelmäßige Rezertifizierungen unterstreichen. Der Bundesverband Verbraucherinitiative e.V. hat das CSR Siegel untersucht und bewertet. „CSR-tourism certified" hat die beste Note „besonders empfehlenswert" erhalten.

Was bedeutet das für uns? Mit dem TourCert-Siegel bekennen wir uns zu unserer Verantwortung für einen nachhaltigen Tourismus und unserem nachhaltigen Wachstum. Wir sind bereit mehr zu einer nachhaltigen Entwicklung der Tourismusbranche und dem nachhaltigen Wachstum von KOLIBRI-REISEN beizutragen als es gesetzlich von uns verlangt wird. Daher ist unser Management-und Berichtssystem ist entsprechend dem Zertifizierungsstandard von TourCert aufgebaut und von einem/r unabhängigen Gutachter/in überprüft. Mit dem TourCert-Siegel haben wir uns dazu verpflichtet, uns in den Bereichen Umweltschutz, Arbeitsbedingungen, Kundeninformationen, Menschenrechte und faire Geschäftsbeziehungen bestimmte Standard zu setzten und diese auch ständig zu verbessern. Darüber stehen wir im Dialog mit unseren Leistungsträgern vor Ort und berücksichtigen bei der Ausarbeitung und Zusammenstellung unserer Reiseangebote ökologische und soziale Kriterien.

Klimaverantwortung

Kultur- und klimabewusstes Reisen fängt nicht erst im Reiseland selbst an. Ihr erster Schritt in den Urlaub ist der Flug. Für den Hin- und Rückflug einer Person von Deutschland nach Trinidad & Tobago entstehen klimarelevante Emissionen von 2.987 kg CO2. KOLIBRI-REISEN kompensiert 25% der Emissionen jedes Fluges nach Trinidad & Tobago, welcher über uns gebucht wurde.

Wir ermutigen unsere Gäste unserem Beispiel zu folgen und sich ebenfalls an der Kompensation ihrer Emissionen zu beteiligen. Zudem kompensieren wir von KOLIBRI-REISEN verantwortungsbewusst alle unsere eigenen An-und Abreisen unserer Reisen, sei es dienstlich oder privat. Dieser Beitrag wird in Klimaschutzprojekte weltweit und besonders in Entwicklungsländern investiert. Um eine sinnvolle Verwendung und garantiertes „Ankommen“ unseres Beitrages zu gewährleisten, vertrauen wir dabei auf unseren Partner atmosfair, welcher im folgenden Bereich „Unsere Partner - atmosfair“ ausführlicher vorgestellt wird.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Nachhaltigkeit bei KOLIBRI-REISEN?

Kontaktieren Sie einfach unseren Nachhaltigkeitsbeauftragten Joachim Loritz (info@kolibri-reisen.de). Er wird Ihnen gerne alle Fragen beantworten. Auch haben wir Ihnen interessante Links bezüglich Nachhaltigkeit im Tourismus zusammengestellt.

Unterwegs mit den Spezialisten

Unser Team

Joachim Loritz, Inhaber, Geschäftsführung und Kundenbetreuung
Joachim Loritz, Inhaber, Geschäftsführung und Kundenbetreuung

Joachim, von Beruf Geologe, hat Verwandtschaft auf Trinidad und bereist und erwandert die Insel seit über 30 Jahren.
Er ist der trinidadischen Offenheit und Lebensart verfallen und fast jedes Jahr dort anzutreffen.
Guyana und der südliche Teil der "Inseln über dem Winde" (Windward Islands) sind weitere seiner Spezialgebiete in der Region.

Jörg Haferkorn, Inhaber, Geschäftsführung und Kundenbetreuung
Jörg Haferkorn, Inhaber, Geschäftsführung und Kundenbetreuung

Jörg ist von Beruf Hydrologe und vor 15 Jahren zum ersten mal nach Trinidad & Tobago gereist.
Seither ist er ein Fan karibischer Musik und Lebenslust!
Reisen ins benachbarte Venezuela ist ein weiteres seiner Interessen in der Region.

Stefan Amann, Inhaber, Hydrologe und Softwareentwickler
Stefan Amann, Inhaber, Hydrologe und Softwareentwickler

Stefan, Hydrologe und ausgebildeter Programmierer, ist die digitale Seele unseres Büros. Für Ihn gibt es kein Problem, das nicht lösbar wäre.
Er war bis jetzt noch nie in Trinidad, träumt aber schon lange davon...

Unsere Partner

forum anders reisen

Um Nachhaltigkeit in der Reisebranche effektvoll umzusetzen, ist es notwendig diesbezüglich ein Bewusstsein in der Bevölkerung zu schaffen und Gehör in politischen Debatten zu finden. Denn nur gemeinsam können wir etwas verändern und jeder kann etwas dazu beitragen. Daher haben wir uns einen Spezialisten in diesem Bereich angeschlossen, der sich diesen Aufgaben verschrieben hat: forum anders reisen.

Was ist das forum anders reisen? Das forum anders reisen e.V. ist ein Zusammenschluss von nachhaltigen Reiseunternehmen, das 1998 gegründet wurde und inzwischen ca. 130 Mitglieder hat. Die Mitglieder des forum anders reisen streben eine nachhaltige Form des Tourismus an, die ökologisch vertretbar, sowie ethisch und sozial gerecht ist und das Zielland wirtschaftlich unterstützt.

Wie beteiligen wir uns? Die Grundlage des Forums bildet der Kriterienkatalog, welcher die Ideale eines nachhaltigen Tourismus in konkrete, praktische Inhalte übersetzt. Die Kriterien stellen immer einen Kompromiss aus theoretisch notwendigen Ansprüchen hinsichtlich ökologischer und sozialer Belange und der praktischen Machbarkeit dar.

Was kann ich als Tourist machen? Fördern Sie mit uns den sanften Tourismus und reisen Sie mit Veranstaltern, die dies auch möchten. Lassen Sie sich durch das forum anders reisen oder uns darüber informieren.

atmosfair

Als Spezialist für Trinidad & Tobago ist unser Reiseziel nur mit dem Flugzeug erreichbar. Doch die damit verbundene Emission wollen wir nicht einfach akzeptieren. Durch Kompensation der entstandenen Emissionen, möchten wir die Möglichkeit nutzen, etwas an die Natur zurückzugeben. Dafür arbeiten wir mit atmosfair zusammen.

Was ist atmosfair? Aus einer Gemeinschaftsinitative des forum anders reisens 2003 entstanden, ist atmosfair seit 2005 eine gemeinnützige GmbH, welche sich mit dem Emissionsausstoß von Flügen beschäftigt. Bei jeder Flugreise entsteht eine bestimmte Menge an Klimagasen, die atmosfair für uns berechnet. Es wird ein freiwilliger Beitrag berechnet, der Klimaschutzprojekten mit vergleichbaren Kilmawirkungen zugutekommt. Das heißt, dass Ihr Geld in Klimaschutzprojekte weltweit und besonders in Entwicklungsländern investiert wird, welche auch der lokalen Bevölkerung Nutzen bringen, z. B. durch Wasserkraft- und Solarprojekte. Damit garantiert werden kann, dass Ihr Geld sicher bei den Projekten ankommt und die Standards erfüllt werden, wurden international anerkannte Kontrollmechanismen eingerichtet.

Wie beteiligen wir uns? Neben der Aufklärung unserer Kunden, möchten wir mit gutem Vorbild vorangehen. Wir kompensieren wir für jeden über uns gebuchten Flug 25 % der durch An-/ und Abreise entstandenen Emissionen. Darüber hinaus reisen wir auch im Privaten sowie Geschäftlichen klimabewusst. Mehr dazu finden Sie im obigen Bereich „Aktiv für Nachhaltigkeit - Klimaverantwortung“.

Was kann ich als Tourist machen? Informieren Sie sich auf atmosfair, wann Ihre Kompensation sinnvoll ist. Fühlen Sie sich bei Ihrer Flugreise nach Trinidad & Tobago verantwortlich und kompensieren Sie mit uns!

ECPAT

Unser Engagement zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und Missbrauch: Nach Schätzungen des Kinderhilfswerks UNICEF werden jährlich rund zwei Millionen Kinder Opfer von kommerzieller sexueller Ausbeutung. Die Betroffenen leiden häufig ein Leben lang unter den Folgen des Missbrauchs.

Was ist ECPAT? ECPAT Deutschland ist eine Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung, die sich dafür einsetzt, dass die UN-Konventionen über die Rechte der Kinder eingehalten werden und Verstöße dieser mit allem zur Verfügung stehenden Mitteln nachverfolgt werden.

Was machen wir? Wir informieren unsere Kunden über diese Problematik und bitten Sie, die Augen und Ohren offen zu halten. Des Weiteren informieren wir auch unsere Reiseleiter und die Unterkünfte vor Ort regelmäßig, welche uns in diesem Anliegen gerne unterstützen. Da uns und unserem Verband forum anders reisen dieses Thema sehr am Herzen liegt, hat das Forum den Kinderschutzkodex The Code stellvertretend für uns unterschrieben.

Was kann mal als Tourist machen? Wir sind uns darüber bewusst, dass es nicht leicht ist Zivilcourage zu zeigen. Aber, auch wenn man sich nicht sicher ist, ob ein Verdacht begründet ist, zählt jeder Hinweis und kann helfen Straftaten zu verhindern oder aufzudecken. Also wenden Sie sich bitte bei Verdacht oder Hinweisen auf sexuelle Ausbeutung von Kindern an die Polizei, die Reiseleitung, die Hotelleitung, den Reiseveranstalter oder an die Seite nicht-wegsehen.